Wie reinigt man eine LP richtig?

Vinyl-Scheiben sind ja wieder mächtig im Kommen, und auch ich habe meine alten Vinyl-Schätze aus der Versenkung geholt.
Alte LPs weisen oft starke Verschmutzungen in Form von Staub- und Fettablagerungen auf. Da nützt dann auch das Abbürsten mit der klassischen Vinyl-Trockenbürste meistens nicht viel.
Wenn Sie im Internet nach hilfreichen Tipps zu diesem Thema suchen, werden Sie unzählige Beiträge finden. Nicht alle sind seriös und nicht selten kommt das Gefühl auf, dass man wohl eher überteuerte Produkte an den Kunden bringen will, als LPs zu reinigen.

Wie auch immer. Ich dachte, es ist an der Zeit, dass ich den unzähligen Tipps einen weiteren hinzufüge und Ihnen meine Putzmethode vorstelle:

Sie benötigen folgende Komponenten:

  • Putzmittel mit Zerstäuber
  • Putzbürste für Nassgebrauch
  • Ein altes Geschirrtuch
  • Einen dicken Karton (3-4mm)
  • Ein saugfähiges Mikrofasertuch (am besten frottiert)

image

Schritt 1

Schneiden Sie aus dem Karton eine runde Scheibe aus, die die Grösse des LP-Labels aufweist. Diese brauchen wir, um das Label während des feuchten Putzvorganges zu schützen.

Schritt 2

Giessen Sie etwas von der Putzflüssigkeit in den Zerstäuber. Ich verwende das Mittel Disco-Antistat Mixture von Knosti. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Sie können aber auch jedes andere Putzmittel verwenden, das keine ätzende Stoffe enthält.
Legen Sie die LP auf das alte Geschirrtuch. Während Sie das Label mit dem Karton abgedeckt halten, sprühen Sie die LP leicht mit der Putzflüssigkeit ein.

Schritt 3

Nun folgt der eigentliche Putzvorgang.
Fahren Sie mit der Bürste den Rillen entlang. Je nach Verschmutzungsgrad etwas intensiver bürsten, bis es richtig schäumt.
Nun die Bürste an einem trockenen Tuch abwischen und die LP solange weiter abbürsten, bis das Mittel (Schaum) optisch nicht mehr zu sehen ist. Danach mit einem trockenen Mikrofasertuch den Rillen entlang trockenreiben. Sie können auch jedes andere fusselfreie Tuch verwenden.
Nachdem wir mit der Rückseite ebenso verfahren sind, kann man die LP zum Trocknen auf ein Geschirrtuch legen.

Ich habe mit diesem Verfahren ausgezeichnete Resultate erzielt und kann es deshalb uneingeschränkt weiterempfehlen. Der Kauf von überteuerten LP-Waschmaschinen ist meiner Meinung nach unnötig – es sei denn, man muss Tausende von LPs reinigen, was aber wohl nicht der Normalfall sein dürfte.

image

Grundsätzlich denke ich sowieso, dass man LPs nicht übermässig waschen sollte. Wenn man sie während der Benutzung einigermassen anständig behandelt, ist eine solche Wäsche bei neueren LPs sicher nicht notwendig.
Anders sieht es natürlich bei alten Scheiben aus, die zwanzig, dreissig oder mehr Jahre auf dem Buckel haben…
Ein gute Idee ist, meiner Erfahrung nach, die Schallplatte anstatt in die oft einfache Papierhülle in eine plastifizierte Innenhülle zu stecken und so dem lästigen Papierstaub zu entgehen. Ich verwende dafür die Original Master Record Sleeve von MFSL – damit gehört dann auch die statische Aufladung der Geschichte an.
Zusätzlich lege ich meine LPs immer mit dünnen Stoffhandschuhen auf, so ist gewährleistet, dass keine Fettflecke entstehen – wichtig ist natürlich, dass die Handschuhe fusselfrei sind.

Sie finden HIER einen Film mit dem beschriebenen Reinigungsablauf.