Jenseits des Flusses

image
✮✮✮✮✮

Caryl Phillips



Originaltitel: Crossing the River / 1993

© Deutsche Ausgabe: Hanser Verlag / 1995

Caryl Phillip's Werk "Jenseits des Flusses" beinhaltet auf 256 Seiten nicht mehr oder weniger als Schicksal und Leid der schwarzen Bevölkerung der USA.
In vier unabhängigen Geschichten lässt der Autor Vergangenheit und Gegenwart am Auge des Lesers vorbeiziehen.
Phillips schafft es, seine Sprache von Geschichte zu Geschichte zu variieren. Wunderschöne, fast lyrische Stellen wechseln mit reportagenhafter Knappheit.
Der auf Saint Kitts, Westindien, geborene Autor schafft es, die verschiedenen Geschichten wie Akte in einem Theaterstück zu verbinden. Und wenn auch ganz verschiedene Schicksale erzählt werden, so verbindet sie doch alle gemeinsam eine erschütternde kollektive Erinnerung.

Caryl Phillips gilt in Großbritannien als einer der wichtigsten Autoren der jüngeren Generation. Mit seiner Fabulierkunst führt er die große Tradition eines Rushdie oder Naipaul erfolgreich fort - unglaublich traurig, doch auch unglaublich schön...