Das Schwein von Gaza

image
✮✮✮✮✮

Originaltitel: Le cochon de Gaza

Regie: Sylvain Estibal
Musik: Aqualactica
Drehbuch: Sylvain Estibal
Frankreich, Belgien, Deutschland / 2011

Hauptdarsteller: Sasson Gabai, Baya Belal, Gassan Abbas… u.a.


HANDLUNG

Der palästinensische Fischer Jafaar (Sasson Gabai) ist wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Der oberste Stock seines Hauses wird von der Israelischen Armee als Beobachtungsposten beschlagnahmt, Fische fängt er auch kaum noch, und als Folge davon muss er Schulden machen. Die Krönung kommt dann in jener stürmischen Nacht, wo er anstatt Fische ein lebendiges Schwein in seinem Fischernetz findet.
Schweine gelten als unrein und deren Haltung ist deshalb verboten. Verzweifelt versucht er es los zu werden. Womit eine groteske und zugleich tragisch-komische Geschichte ihren Lauf nimmt…

REZENSION

Eine Groteske? Eine Fabel? Eine Parabel? Wohl von allem ein wenig. Gewürzt wird das Ganze noch mit einem guten Schuss klamaukhafter Tragik.
Entstanden ist ein unvergleichliches Filmvergnügen, das man aber stets mit dem Bauch betrachten sollte und weniger mit dem Kopf, denn mit Logik und Vernunft wird man diese kleine Filmperle wohl nicht geniessen können. Die tatsächlichen politischen und sozialen Probleme im Gaza-Streifen sind derart grotesk, dass man sie in einem "normalen" Film wohl auch gar nicht darstellen könnte. Das Ganze ist derart gut umgesetzt und gespielt, dass man auch grosszügig den etwas holprigen Schluss verzeihen mag...