Maria, ihm schmeckt's nicht

image
✮✮✮✮✮✮

Regie: Neele Vollmar
Musik: Niki Reiser
Drehbuch: Daniel Speck & Jan Weiler

Deutschland, Italien / 2009

Hauptdarsteller: Christian Ulmen, Lino Banfi, Mina Tander, Maren Kroymann…u.a.

HANDLUNG

Jan möchte seine grosse Liebe Sara heiraten. Geplant ist eine ruhige, einfache Hochzeit. Sara hat einen italienischen Vater und eine deutsche Mutter. Ersterer ist gar nicht begeistert von Jans Vorstellungen. Wenn schon Hochzeit, dann richtig. Saras Vater besteht auf einer traditionellen Hochzeit mit der ganzen Familie in seinem italienischen Heimatdorf. Jan, der kein Wort italienisch spricht, ist nicht sonderlich begeistert von dieser Idee, kann sich aber gegen Saras sehr resoluten Vater nicht durchsetzen. So machen sie sich also auf ins apulische Dorf…

REZENSION

Nette, aber harmlose Komödie, die leider kaum mit überraschenden Momenten aufwarten kann. Die Geschichte ist schnell durchschaut und wird dann auch dementsprechend abgespult. Ein Lichtblick ist für mich Christian Ulmen, der durch seine zurückhaltende Spielweise das Ganze auf einem einigermassen annehmbaren Niveau hält. Für eine Fehlbesetzung halte ich den Schwiegervater (Lino Banfi). Es ist unglaubwürdig, dass ein italienischer Gastarbeiter, der seit 38 Jahren in Deutschland lebt und fast ebenso lang mit einer deutschen Frau verheiratet ist, kaum Deutsch spricht. Da hätte man entweder synchronisieren oder besser einen anderen Schauspieler engagieren sollen. Wirklich lachen musste ich während dieses Filmes eigentlich nie. Ab und an ein Schmunzeln, mehr war mir leider nicht vergönnt...

Fazit: Wer sich nicht von der an sich banalen Handlung abschrecken lässt, sieht einen netten Unterhaltungsfilm, den man sich an einem verregneten Nachmittag durchaus mal ansehen kann - für mehrmaliges Ansehen ist er jedoch kaum geeignet...

Zwei wie Pech und Schwefel

image
✮✮✮✮✮✮

Originaltitel: Altrimenti ci arrabbiamo!

Regie: Marcello Fondato
Musik: Guido & Maurizio De Angelis
Drehbuch: Vicente Coello, Jesus R. Folgar..u.a.

Italien, Spanien / 1974

Hauptdarsteller: Terence Hill, Bud Spencer, John Sharp, Donald Pleasence… u.a.


HANDLUNG

Ben (Bud Spencer) und Kid (Terence Hill) gewinnen zusammen einen Strandbuggy. Da sie sich nicht einigen können, wem er denn nun gehören soll, wird das Ganze kurzerhand bei einem Würstchen- und Bier-Wettessen ausgemacht. Leider machen die Handlanger eines Ganovenbosses ihnen einen Strich durch die Rechnung, und der Buggy wird zerstört.
Das lassen sich die zwei natürlich nicht bieten und wollen nun Ersatz vom Ganovenboss. Der braucht allerdings etwas länger bis er bemerkt, mit wem er sich da angelegt hat…

REZENSION

Auf der einen Seite einer der besten Spencer/Hill-Filme. Unter anderem deshalb weil die obligaten Prügeleien an Originalität in keinem späteren Streifen überboten wurden und einzelne Szenen, wie zum Beispiel die Chorprobe, wohl mit zum Genialsten gehören, das die zwei abgeliefert haben. Auf der anderen Seite aber auch einer der wohl inhaltslosesten Filme. Eine wirkliche Handlung gibt es kaum, und der Klamaukgrad nähert sich der Grenze des Erträglichen gefährlich. Nicht zuletzt auch wegen der kongenialen Synchronisation ein kurzweiliges und spassiges Filmvergnügen, dem durch den famosen Soundtrack der De Angelis-Brüder noch die Krone aufgesetzt wird. In diesem Sinne: Come with me for fun in my buggy...