Geschlechterrollen

Die Waffen der Frauen

image
✮✮✮✮✮✮

Originaltitel: Working Girl

Regie: Mike Nichols
Musik: Carly Simon
Produktionsland: USA

USA / 1988

Hauptdarsteller: Melanie Griffith, Harrison Ford, Sigourney Weaver

HANDLUNG

Es ist schon spannend zu sehen wie anders das Frauenbild vor knapp 30 Jahren so aussah. Dieser Streifen ist gewissermassen eine Reise in die Soziologiegeschichte und zeigt uns neben dem Paarungsverhalten auch interessante Einblicke in die weibliche Frisurgestaltung sowie das Zusammenspiel von Männchen und Weibchen im ganz normalen Büroalltag.

REZENSION

Wie alles, was man mal überlebt hat, erscheinen einem im Rückblick auch die 80er-Jahre als coole Zeit, in der es tolle Musik und gigantische Föhnfrisuren gab.

Damit man mich recht versteht, ich finde den Film wirklich gut. Er unterhält mich, er ist amüsant. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob alles so ironisch gemeint ist, wie ich es verstehe, aber das ist ja im Grunde egal.
Das Zusammenspiel von Griffith und Ford holpert ein wenig, aber dafür reisst die fulminant aufspielende Sigourney Weaver alle beide wieder raus.

Albert Nobbs

image
✮✮✮✮✮✮

Originaltitel: Albert Nobbs

Regie: Rodrigo Garcia
Musik: Brian Byrne
Produktionsland: GB, Irland
Jahr: 2011
Hauptdarsteller: Glenn Close, Mia Wasikowska, Antonia Campbell-Hughes, Mark Williams

Ich muss schon lange zurückdenken, um mich zu erinnern, wann ich das letzte Mal einen Film
gesehen habe, bei dem ich zu keiner Zeit einen Plan hatte wie sich die Geschichte wohl
weiterentwickeln würde. So ist man als Zuseher ebenso von den Handlungsverläufen überrascht,
wie die etwas hilflos wirkende Hauptfigur Albert Nobbs.
Keine Frage, dass Glenn Close hier eine grandiose schauspielerische Leistung abliefert, auch wenn
es leider einmal mehr nicht für einen Oscar gereicht hat.
Ein richtiges Drama ist es denn auch, dass uns hier geboten wird mit perfekter opulenter
Ausstattung und wunderschön inszenierten Szenen.
Einzig der etwas abrupte Schluss, wirkt als wäre der Drehbuchverfasser ebenso vom tragischen
Ende überrascht worden wie die fassungslosen Zuschauer...